Nächste Termine

Christian Sauerer

Gürtel Grad: 
Schwarzer Gürtel, 3. Dan
Position: 
Trainer Altenthann
Position: 
Co-Trainer Bernhardswald
Portrait: 
Motto: 
Mit Hilfe von Kung - Fu und der Lehre des Ying und Yang lassen sich ganz alltägliche Situationen oft viel leichter meistern und Stresssituationen kommen oft gar nicht erst zu stande.

Außerdem ist Kung - Fu eine der Vielseitigsten Kampfkünste die ich kenne. In den ganzen Jahren in denen ich trainiere hatte ich noch nie das Gefühl dass sich eine Art von Eintönigkeit eingestellt hätte. Im Gegenteil, nach fast jedem Training nimmt man etwas neues mit nach Hause. Und sei es nur die Erkenntnis dass mein Partner einen schnelleren Kick drauf hat als ich.

Wie kam ich zu Nam Wah Pai

Ich möchte mich mit diesem Bericht kurz vorstellen und versuchen zu erklären warum ich seit Jahren mit Begeisterung Nam Wah Pai Kung- Fu trainiere.

Wenn ich mich heute mit Leuten über Kampfsport unterhalte werde ich immer wieder gefragt: "Warum gerade Kung- Fu"? Nun ja, die Begeisterung für Kampfsport war bei mir schon als kleiner Junge ziemlich groß. Kampfsportfilme mit z.B. Jacky Chan, Chuck Norris oder Bruce Lee trugen dazu wohl einen wesentlichen Teil bei.

Als ich etwa 10 Jahre alt war ergab es sich dann, dass bei uns im Dorf ein Judo- Kurs angeboten wurde, an dem ich auch mit großem Eifer teil nahm. Leider wurde der Kurs wegen mangelndem Interesse bald wieder abgesetzt. Mit 15 Jahren begann ich dann mit dem Kick Box Training und war der Meinung, meinen Kampfstil gefunden zu haben.

Eines Tages habe ich mich in der Berufsschule mit einem Freund über Kampfsport unterhalten und er hat mir vom Nam Wah Pai Kung - Fu erzählt und mich ziemlich neugierig gemacht. Eine Woche später bin ich dann einfach mal just for fun in die Kung - Fu Schule nach Bernhardswald gefahren und habe bei Shifu Alexander Sonnberger ein Probetraining mitgemacht.

Der 1. Eindruck hat schon all meine Erwartungen übertroffen. Als ich sah, was diese Kung - Fu Leute schon für ein hartes Aufwärmtraining machten. Dann erst noch das Waffentraining sowie das Sparring; Einfach Wahnsinn.

Endgültig überzeugt hat mich dann eine Demonstration des Qi. Ich hatte vorher noch nie etwas davon gehört und stand dem ganzen auch ein wenig skeptisch gegenüber, bis mir Shifu Alex einen Langstock in die Hand drückte, sich ein Ende des Stockes an den Hals setzte und dann mit voller Kraft zu schieben begann. Als ich dann ganz ungläubig den Hals nach Verletzungen absuchte aber außer einer leichten Rötung der Haut nichts finden konnte, war mir klar, dass ich dieses Kung - Fu unbedingt lernen muß.

Seit März 1998 trainiere ich jetzt regelmäßig 2 mal die Woche in Bernhardswald. Was mir besonders gut gefällt, ist das familiäre Miteinander. Ich wurde von Anfang an voll in die Gruppe aufgenommen und jeder stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Nach und nach stellten sich erste Erfolge ein und ich erlernte auch den Umgang mit Waffen und vor allem das Qi, was mich auch heute noch am aller meisten fasziniert.

Um auf meine anfangs gestellte Frage zurück zu kommen: "Warum Kung - Fu"? Nun ich finde einfach dass Kung - Fu im Gegensatz zu anderen Kampfstilen nicht "nur" ein Sport ist, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung. Mit Hilfe von Kung - Fu und der Lehre des Ying und Yang lassen sich ganz alltägliche Situationen oft viel leichter meistern und Stresssituationen kommen oft gar nicht erst zu stande. Außerdem ist Kung - Fu eine der Vielseitigsten Kampfkünste die ich kenne. In den ganzen Jahren in denen ich trainiere hatte ich noch nie das Gefühl dass sich eine Art von Eintönigkeit eingestellt hätte. Im Gegenteil, nach fast jedem Training nimmt man etwas neues mit nach Hause. Und sei es nur die Erkenntnis dass mein Partner einen schnelleren Kick drauf hat als ich.

Einen besonderen Dank möchte ich Shifu Alex aussprechen, der es mit seiner lockeren Art und trotzdem ziemlich harten Training immer wieder schafft, die Schüler wie kein zweiter zu motivieren und zu persönlichen Bestleistungen anzuspornen.

Meilensteine: 
Geb.: 16.04.1981
März 1998: Begin Kung Fu (in Bernhardswald)
05.12.1998: Gelbgurt
03.04.1999: Gelbgurt II
11.09.1999: Grüngurt
28.05.2000: Blaugurt
15.07.2001: Rotgurt
10.07.2002: Rotgurt II
2003: Sommerlagerchamp in Brennberg
16.07.2003: Rotgurt III
03.07.2005: Schwarzgurt
15.10.2005: 3. Platz intn Meisterschaft in Neu-Ulm
04.03.2006: 2. Platz Europameisterschaft in der Schweitz
27.05.2006: 3. Platz deutsche Meisterschaft in Gevelsberg
09. - 11. 11.2006. 3. Platz Weltmeisterschaft in Singapur
25.11.2006: 1. Dan
13.09.2007: Eröffnung einer Kung- Fu Schule in Altenthann
11.10.2008: 4. Platz Europameisterschaft in Neu- Ulm
25.03.2010: 2. Dan
24.10.2015: 3. Dan
Action-Foto: